Version Kaus Australis

Lecture: Robotron - a tech opera

Die erste Seifenoper die in der Computerindustrie der DDR spielt.

In den letzten 2 Jahren habe ich mich in meiner künstlerischen Arbeit mit der Computerherstellung in der DDR beschäftigt. Technikproduktion in der DDR war durch Planwirtschaft und dem COCOM-Hochtechnologieembargo besonderen Bedingungen unterworfen. Entlang der künstlerischen Ausseinandersetzung möchte ich in dem Vortrag ein Bild über Ostdeutsche Computertechnologie nachzeichnen.

Die Web Serie Robotron – a tech opera spielt im VEB Kombinat Robotron, dem größten Computerhersteller der ehemaligen DDR und einer der bedeutendsten Produzenten von Informationstechnologie im sozialistischen Osteuropa. Anhand der eigenen Familiengeschichte zeichne ich eine Technikgeschichte nach die heute niemanden mehr interessiert. Weil sie nicht der Logik einer Erfolgsgeschichte entspricht und es sich bereits um obsolete Technik handelt.

Als zeitgenössisches Netzformat tauchen in den meisten ASMR Videos nur aktuelle High-tech Utensilien auf um Tingles (Kopfkribbeln) hervorzurufen. In Soft Nails ~ ♥ [ASMR] Kleincomputer Robotron KC87 ♥ greife ich bewusst auf High-tech aus der DDR zurück und überführe sie in ein popkulturelles Format. Der Versuch einer gängigen US-amerikanischen Technikerfolgsgeschichte ein alternatives Narrativ entgegensetzen/ hinzufügen.

In der Arbeit The Adventures of WH beschäftige ich mich in Kollaboration mit der Künstlerin Anne Baumann, mit Werner Hartmann (1912 - 1988), mein Stiefopa und der Begründer der Mikroelektronik in Ostdeutschland. Von 1961 – 1974 war er Leiter der AME, auch genannt AMD (Arbeitstelle für Molekularelektronik Dresden). Werner Hartmann gehörte einer wissenschaftlichen Elite in der DDR an und wurde aufgrund seiner Parteilosigkeit seit 1965 in der DDR systematisch beschattet und sogar 1974 wegen Spionage-Vorwürfen als Direktor der Arbeitsstelle für Molekularelektronik in Dresden suspendiert. Die Stasi hat 49 Ordner zur Überwachung von WH angelegt. Parallel legte WH ein Archiv mit seinen Memoiren (wissenschaftl. Tätigkeit in der Nazizeit, Sowjetunion und der DDR) sowie seinen Gedanken zur Mikroelektronik, u.a. an.